Themenübersicht

Im Laufe der letzten Jahre wurden im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeit des Instituts für Israelogie viele Beiträge verschiedenster Themen im Kontext Israels verfasst. Diese finden Sie auf dieser Seite, gegliedert in folgende Themengebiete:

Antisemitismus

Schamloser Protest gegen Israel an Berliner Universität der Künste

Die gegenwärtige öffentliche Debatte um den Krieg zwischen Israel und der islamistischen Terrororganisation Hamas ist nicht nur aufgeladen, vielmehr kocht sie regelmäßig über und öffnet die Tür für offenen Antisemitismus. Alarmierende Zahlen des Bundesverband RIAS e.V. bestätigen den Trend. Seit dem 7. Oktober gibt es täglich durchschnittlich 29 antisemitische Vorfälle in Deutschland. So verdeutlicht es […]

Alter Judenhass in neuen Gewändern – ein Vortrag von Jurek Schulz

Einleitung Auf dem Kongress: „Antisemitismus heute“ vom 24.-26. September im „Haus Schönblick“ fand unter anderem ein Vortrag von Jurek Schulz statt. Er ist ein deutschsprachiger messianischer Jude und Israelexperte sowie theologischer Referent von amzi (Allianz für das messianische Zeugnis in Israel). Der Vortrag beschäftigte sich mit dem Thema: „Anti-Judaismus, Anti-Semitismus, Anti-Zionismus, Anti-Israelismus. Alter Hass in […]

Was mir fehlt – ein Israeli in Deutschland berichtet

veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des IDEA-Verlags   Asaël Weisman ist israelischer Jude und lebt seit fünf Monaten in Niedersachsen. Wie hat sich sein Leben seit dem Angriff der Hamas in Israel am 7. Oktober verändert? IDEA-Volontärin Artemis Schech hat mit ihm gesprochen. Asaël Weisman ist angespannt. Jede halbe Stunde checkt der 41-Jährige die israelischen Nachrichten. […]

Archäologie und Bibel

Es ist so weit: Der wissenschaftliche Artikel zur Ebal-Fluchtafel wurde veröffentlicht!

Im vergangenen Jahr schlug der Fund große Wellen in der internationalen Welt der Archäologie und auch die Theologie konnte davon nicht unberührt bleiben: Unter der Leitung von Dr. Scott Stripling, einem Archäologen und Mitarbeiter der US-amerikanischen Vereinigung Associates for Biblical Research, wurde während eines Arbeitseinsatzes auf dem Berg Ebal in Samaria eine kleine Fluchtafel gefunden. […]

Kurz erklärt: Wer waren die Pharisäer?

Wenn wir an die jüdische Gruppierung der Antike denken, die Pharisäer genannt wird, was geht uns dabei durch den Kopf? Alte Männer mit Bärten und religiöser Kleidung? Eine heftige theologische Auseinandersetzung Jesu mit den Pharisäern im Tempel? Denken wir an Nikodemus der nachts ein Geheimtreffen mit Jesus hat? Oder denken wir gar an heutige ultra-orthodoxe […]

Auf den Spuren des biblischen Königs Hiskia – bedeutende Inschriften entdeckt und entziffert

Kürzlich wurden von israelischen Archäologen bedeutende Inschriften entdeckt, die biblische Berichte über das Leben und Werke von König Hiskia historisch untermauern. Ob der ca. 500 Meter lange „Hiskiatunnel“ in Jerusalem, wirklich von König Hiskia, von dem biblische Berichte aus dem Könige- und Chronikbuch erzählen, gebaut wurde, ist unter Historikern bislang umstritten. Die Bibelstellen in 2. […]

Das Land Israel

Landeskunde Israel: Wie die besonderen Winde auf dem See Genezareth entstehen

Die Bibel aus den Augen der Geographie „Und es begab sich an einem der Tage, dass er in ein Boot stieg mit seinen Jüngern; und er sprach zu ihnen: Lasst uns ans andere Ufer des Sees fahren. Und sie stießen vom Land ab. Und als sie fuhren, schlief er ein. Und es kam ein Windwirbel […]

„Israel intensiv“ – ein persönlicher Bericht

Einleitung Wenn man an Israel denkt, kommen einem als Erstes vielleicht der Tempelberg, der See Genezareth oder „ultraorthodoxe- Juden“ in den Sinn. Was einem aber vielleicht eher nicht in den Sinn kommt, sind gut organisierte und kostengünstige öffentliche Verkehrsmittel, Schnitzel, Temperaturen, bei denen man zu frieren beginnt, oder ein Skigebiet. Inwiefern sich mein Bild von […]

Warum jeder einmal in Israel gewesen sein muss

Was ist Ihr erster Gedanke, wenn Sie an Israel denken? Wenn Sie schon einmal dort waren, kommen Ihnen vermutlich lebhafte Bilder von der vielfältigen und unterschiedlichen Landschaft und den Erfahrungen und Eindrücken, die Sie dort gemacht haben. Vielleicht sind es aber auch Gedanken, die sich um die derzeitige politische Lage drehen, oder die Verbindung des […]

Dialog zwischen Juden und Christen

Zeit zum Schweigen

Ein Gastbeitrag von Michael Schneider (zuerst abgedruckt in „Zeit & Schrift“ 5/ 2023, S. 3), veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Autors zur Weiterverwendung   Die junge Biologin Marie-Luise Vollbrecht, bekannt durch ihr mutiges Eintreten für die Zweigeschlechtlichkeit, schrieb am 11. Oktober 2023 auf Twitter: „Entschuldigung, dass ich noch nicht meine eigenen deepen Analysen zum Nahost-Konflikt […]

Psalm 121 – Gebet für Israel!

Wenn uns die Worte fehlen, können wir mit den Worten der Bibel trauern. Psalm 121 hat Worte des Trostes, aber er soll auch ein gemeinsamer Schrei von Juden und Christen sein an den einen Gott, der helfen kann. In unserem neuen Video auf unserem YouTube-Kanal finden Sie diesen Psalm, im Original Shir lama´alot genannt, auf […]

„Das Neue Testament jüdisch erklärt“ – eine Rezension zum Buch

Die Studienbibel „Das Neue Testament jüdisch erklärt“ ist die 2021 erstmals bei der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart erschienene deutsche Übersetzung der 2. Auflage von „The Jewish Annotated New Testament“, welches 2017 in der Oxford University Press (USA) von Wolfgang Kraus, Michael Tilly und Axel Töllner herausgegeben wurde. Das 912seitige Werk beinhaltet neben der 2017er Übersetzung […]

Erfahrungsberichte

Jesus und seine jüdische Welt verstehen – der Schlüssel zum Verständnis der Evangelien

Die Worte Jesu, niedergeschrieben in den vier Evangelien und ersten Büchern des Neuen Testaments, haben für viele Theologen und Christen unter den biblischen Schriften einen besonders hohen Stellenwert. Schließlich ist die historische Person Jesus von Nazareth selbst, Dreh- und Angelpunkt, Zentrum und unumgehbarer Kern des Christlichen Glaubens. Wie jedes andere historische Manuskript wollen auch die […]

„Israel intensiv“ – ein persönlicher Bericht

Einleitung Wenn man an Israel denkt, kommen einem als Erstes vielleicht der Tempelberg, der See Genezareth oder „ultraorthodoxe- Juden“ in den Sinn. Was einem aber vielleicht eher nicht in den Sinn kommt, sind gut organisierte und kostengünstige öffentliche Verkehrsmittel, Schnitzel, Temperaturen, bei denen man zu frieren beginnt, oder ein Skigebiet. Inwiefern sich mein Bild von […]

Warum jeder einmal in Israel gewesen sein muss

Was ist Ihr erster Gedanke, wenn Sie an Israel denken? Wenn Sie schon einmal dort waren, kommen Ihnen vermutlich lebhafte Bilder von der vielfältigen und unterschiedlichen Landschaft und den Erfahrungen und Eindrücken, die Sie dort gemacht haben. Vielleicht sind es aber auch Gedanken, die sich um die derzeitige politische Lage drehen, oder die Verbindung des […]

Franz-Delitzsch-Preis

Der Franz Delitzsch Preis 2023!

Es ist soweit – die offizielle Gewinnerin des Franz-Delitsch-Preises des Jahres 2023 wurde gekürt. Wir gratulieren Jennifer Ebert zu ihrem verdienten Sieg. In dem Video zur Preisverleihung werden Sie als Zuschauer mit hineingenommen in ihre hervorragende Leistung im Bereich der Israelogie. Im Rahmen der Systematischen Theologie beschäftigt sich Ebert mit der „Christuspräsenz angesichts des Volkes […]

Die Franz-Delitzsch-Preisverleihung 2022 ist online!

Sie hat eine ganz Zeit auf sich warten lassen, aber nun ist sie endlich da: die Franz-Delitzsch-Preisverleihung 2022! Das Warten hat sich gelohnt: Denn in dieser erneut als Video aufgenommenen Preisverleihung wird die Leistung eines begabten Promotionsstudenten geehrt. Magnus Rabel, ehemaliger Student der FTH Gießen und derzeitiger Promotionsstudent in Zürich schloss seinen Master der Theologie […]

Franz Delitzsch – der Mann hinter der Auszeichnung

Jahr für Jahr verleiht das Institut für Israelogie den Franz-Delitzsch-Preis. Seit 2007 werden damit herausragende wissenschaftliche Arbeiten prämiert, die sich sachkompetent mit den Forschungsschwerpunkten des Instituts auseinandersetzen und somit eine heilsgeschichtlich orientierte Israel-Theologie fördern. Doch wer ist der Mann hinter der Auszeichnung? Wer war Franz Delitzsch? Für welche theologische Anliegen setzte er sich ein?   […]

Judentum

Das jüdische Ritual- oder Tauchbad – die Mikwe

Da kursiert ein Missverständnis Manchmal hört man von Geschichten oder kleineren Erzählungen, bei denen es darum geht, dass auf Grund kultureller Traditionen oder Gegebenheiten Dinge falsch verstanden wurden. Diese Anekdoten enden meist ziemlich lustig und bieten einen gewissen Unterhaltungscharakter, da Unwissenheit peinlich bestraft wird. Eine dieser Anekdoten ereignete sich im August 2023 in Jerusalem, als […]

Die Tora als Schriftrolle – Was man noch nicht weiß

Jüdisches Leben ist geprägt von einer Vielfalt an Festen, Bräuchen, Tradition und Glaubenspraktiken. Immer wieder fällt dabei ein zentraler Bestandteil auf, welcher sich durch die gesamte Kultur des Judentums zieht und auf dessen Grund jüdisches Leben auch heute noch sein Fundament findet. Die Rede ist von der Tora, dem Hauptbestandteil der Heiligen Schriften der Juden. […]

Der Rabbi und das rabbinische Judentum

Im 19. Jahrhundert lebte in Polen ein bekannter jüdischer Rabbi mit Namen Hofetz Chaim. Zu ihm kam eines Tages ein Besucher, um einen Rat von ihm zu erbitten. Als der Mann sah, dass die Wohnung des Rabbi aus einem winzigen Zimmer bestand, in dem sich nur eine Bank, ein Tisch mit Stuhl und viele Bücher […]

Jüdische Geschichte

Jesus und seine jüdische Welt verstehen – der Schlüssel zum Verständnis der Evangelien

Die Worte Jesu, niedergeschrieben in den vier Evangelien und ersten Büchern des Neuen Testaments, haben für viele Theologen und Christen unter den biblischen Schriften einen besonders hohen Stellenwert. Schließlich ist die historische Person Jesus von Nazareth selbst, Dreh- und Angelpunkt, Zentrum und unumgehbarer Kern des Christlichen Glaubens. Wie jedes andere historische Manuskript wollen auch die […]

Mittelalterlicher Codex versteigert

Für die theologische Forschung und Altphilologie sind sie von besonderer Bedeutung: Die mittelalterlichen Codices, handgefertigte Abschriften der Schriften des Alten Testaments. Sie zeigen uns nicht nur die Entwicklung des antiken Hebräisch und seinen Gebrauch im mittelalterlichen Judentum, sondern auch den Vorgang der Tradierung dieser Schriften im Judentum über weit mehr als ein Jahrtausend und der […]

Jom Hashoa – Jüdisches Leben bleibt unzerstörbar

Jom Hashoa (hebr. Yom Hashoah) meint den israelischen Gedenktag, der an die Opfer der Schoa und dem Widerstand der Juden gegen die Verfolgung durch Hitler und das Nazi-Regime erinnert. Besonders wird an den jüdischen Heldenmut gedacht, welcher unter vielen Juden sichtbar wird, die selbst während des systematischen Völkermords während des Zweiten Weltkriegs standhaft blieben und […]

Jüdische Traditionen

Die Kippa als jüdische Kopfbedeckung – was bedeutet sie?

Wenn man heute herumfragen würde, was das typische Erkennungsmerkmal eines Juden in der Öffentlichkeit ist, werden die meisten Menschen ein ganz klar erkennbares sowie auch einzigartiges Merkmal im Kopf haben, nämlich die jüdische Kopfbedeckung bei männlichen Juden – die sog. Kippa. Doch was es genau damit auf sich hat, wissen die wenigsten so genau. Kippa […]

Das jüdische Ritual- oder Tauchbad – die Mikwe

Da kursiert ein Missverständnis Manchmal hört man von Geschichten oder kleineren Erzählungen, bei denen es darum geht, dass auf Grund kultureller Traditionen oder Gegebenheiten Dinge falsch verstanden wurden. Diese Anekdoten enden meist ziemlich lustig und bieten einen gewissen Unterhaltungscharakter, da Unwissenheit peinlich bestraft wird. Eine dieser Anekdoten ereignete sich im August 2023 in Jerusalem, als […]

Die Tora als Schriftrolle – Was man noch nicht weiß

Jüdisches Leben ist geprägt von einer Vielfalt an Festen, Bräuchen, Tradition und Glaubenspraktiken. Immer wieder fällt dabei ein zentraler Bestandteil auf, welcher sich durch die gesamte Kultur des Judentums zieht und auf dessen Grund jüdisches Leben auch heute noch sein Fundament findet. Die Rede ist von der Tora, dem Hauptbestandteil der Heiligen Schriften der Juden. […]

Konferenzen

Alter Judenhass in neuen Gewändern – ein Vortrag von Jurek Schulz

Einleitung Auf dem Kongress: „Antisemitismus heute“ vom 24.-26. September im „Haus Schönblick“ fand unter anderem ein Vortrag von Jurek Schulz statt. Er ist ein deutschsprachiger messianischer Jude und Israelexperte sowie theologischer Referent von amzi (Allianz für das messianische Zeugnis in Israel). Der Vortrag beschäftigte sich mit dem Thema: „Anti-Judaismus, Anti-Semitismus, Anti-Zionismus, Anti-Israelismus. Alter Hass in […]

Kongress „Antisemitismus heute“

Vor einigen Tagen bekamen wir als Mitarbeiter des Israel-Instituts in Gießen die Möglichkeit, an dem christlichen Kongress „Antisemitismus heute“ vom 24. – 26- September im Schönblick in Schwäbisch Gmünd teilzunehmen, welches zum 2. Mal stattfand. Innerhalb von vollgepackten und sorgfältig geplanten drei Tagen sollte sich alles um die Frage der Facetten des Antisemitismus drehen: Wie […]

„Ein Christ bringt es nicht weiter als bis zum Schaf“ – Ein Teilnahmebericht zur Jubiläumskonferenz „75 Jahre Israel“

Vom 12.-14. Mai fand in Reichenbach im Vogtland, die von den Sächsischen Israelfreunden einberufene Jubiläumskonferenz, zum Anlass des Bestehens des Staates Israel seit 75 Jahren, und dem 25-jährigen Bestehen des eigenen Vereines, statt. Ein Anlass zum Feiern Am 14. Mai 1948 wurde das Vorhaben, den verstreuten europäischen Juden nach dem Holocaust einen eigenen Staat in […]

Kultur

Die Kippa als jüdische Kopfbedeckung – was bedeutet sie?

Wenn man heute herumfragen würde, was das typische Erkennungsmerkmal eines Juden in der Öffentlichkeit ist, werden die meisten Menschen ein ganz klar erkennbares sowie auch einzigartiges Merkmal im Kopf haben, nämlich die jüdische Kopfbedeckung bei männlichen Juden – die sog. Kippa. Doch was es genau damit auf sich hat, wissen die wenigsten so genau. Kippa […]

„Israel intensiv“ – ein persönlicher Bericht

Einleitung Wenn man an Israel denkt, kommen einem als Erstes vielleicht der Tempelberg, der See Genezareth oder „ultraorthodoxe- Juden“ in den Sinn. Was einem aber vielleicht eher nicht in den Sinn kommt, sind gut organisierte und kostengünstige öffentliche Verkehrsmittel, Schnitzel, Temperaturen, bei denen man zu frieren beginnt, oder ein Skigebiet. Inwiefern sich mein Bild von […]

Warum jeder einmal in Israel gewesen sein muss

Was ist Ihr erster Gedanke, wenn Sie an Israel denken? Wenn Sie schon einmal dort waren, kommen Ihnen vermutlich lebhafte Bilder von der vielfältigen und unterschiedlichen Landschaft und den Erfahrungen und Eindrücken, die Sie dort gemacht haben. Vielleicht sind es aber auch Gedanken, die sich um die derzeitige politische Lage drehen, oder die Verbindung des […]

Messianisches Judentum

Leitfaden für Gebet für Israel

Auch unter Christen kommt immer wieder die umstrittene Frage auf: Ob man jüdischen Menschen von Jesus erzählen darf. Gerade in Deutschland ist diese Frage aufgrund der jüngeren antisemitischen Geschichte, aber auch der seit weit über 1500 Jahren antijüdisch geprägten Kirchengeschichte nicht leicht zu beantworten und verschiedene Kirchen kommen zu unterschiedlichen Antworten. Doch während Christen sich […]

Die Bergpredigt Jesu aus jüdischer Perspektive – Teil 1

Eine Einführung zur Bergpredigt Für viele Menschen – nicht nur für Christen – ist die „Bergpredigt“ die berühmteste Rede Jesu. Einprägsam, inspirierend und immer wieder rezitiert – auch bis in die Gegenwart hinein – prägt sie unseren christlichen Glauben und unser Zusammenleben als Christen. Diese weltbekannte und revolutionäre Rede hat nach wie vor nichts an […]

„Eine bahnbrechende und geschichtsträchtige Aufgabe“ – zur Eröffnung der messianisch-jüdischen theologischen Akademie von Beit Sar Shalom

Eine messianisch-jüdische Akademie in Deutschland, die eine theologisch fundierte Ausbildung anbietet, schien lange Zeit ein bloßer Traum zu sein – und zu bleiben. Die messianisch-jüdische Bewegung in Deutschland ist noch verhältnismäßig jung und entsprechend klein. Zwar trifft sie in den verschiedenen christlichen Kreisen immer wieder auf Sympathie, aber die Unterstützung der verschiedenen Gemeinden und Projekte […]

Politisches

Das Ausmaß des Tunnelsystems der Hamas

Ein Vergleich Die älteste U-Bahn der Welt heißt „London Underground“ und ist mit 402 km Netzlänge, 11 Linien, 270 Stationen und bis zu fünf Millionen Passagieren täglich nicht nur die älteste, sondern auch eine der größten U-Bahnen weltweit. Übertroffen wird sie nur von zwei weiteren Schienennetzwerken. Peking mit 574 km Schienennetz in Betrieb und Shanghai […]

Schamloser Protest gegen Israel an Berliner Universität der Künste

Die gegenwärtige öffentliche Debatte um den Krieg zwischen Israel und der islamistischen Terrororganisation Hamas ist nicht nur aufgeladen, vielmehr kocht sie regelmäßig über und öffnet die Tür für offenen Antisemitismus. Alarmierende Zahlen des Bundesverband RIAS e.V. bestätigen den Trend. Seit dem 7. Oktober gibt es täglich durchschnittlich 29 antisemitische Vorfälle in Deutschland. So verdeutlicht es […]

Dr. Baltes: Warum wir jetzt dringend mehr Medienkompetenz brauchen

Auf seiner Website „Bibelentdeckungen“ veröffentlichte Dr. Guido Baltes am 18. Oktober einen analytischen Beitrag zur deutschen Medienlandschaft. Wie wird in den Mainstream-Medien über Israel allgemein, aber vor allem über den Nahost-Konflikt und den jüngst durch den Terrororganisation Hamas begonnenen Krieg gegen Israel berichtet? In seinem Beitrag „Israel-Konflikt im Instagram-Format? Warum wir jetzt dringend mehr Medienkompetenz […]

Publikationen

„Das Neue Testament jüdisch erklärt“ – eine Rezension zum Buch

Die Studienbibel „Das Neue Testament jüdisch erklärt“ ist die 2021 erstmals bei der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart erschienene deutsche Übersetzung der 2. Auflage von „The Jewish Annotated New Testament“, welches 2017 in der Oxford University Press (USA) von Wolfgang Kraus, Michael Tilly und Axel Töllner herausgegeben wurde. Das 912seitige Werk beinhaltet neben der 2017er Übersetzung […]

„Messias Jesus: Seine Geschichte, seine Botschaft und ihre Überlieferung“ von Rainer Riesner

Mit der Person des Jesus von Nazareth steht und fällt das Christentum. Will man dem Leben von Jesus wissenschaftlich auf die Spur kommen, so entscheidet sich alles daran, ob man die antiken Quellen über ihn, allen voran die vier neutestamentlichen Evangelien, als historisch zuverlässige Zeugnisse ansehen kann. Rainer Riesner begründet in seinem neuen Buch „Messias […]

Neuerscheinung: „Juden brauchen Jesus nicht …“

„Juden brauchen Jesus nicht … und andere Irrtümer. Betrachtungen eines messianisch-gläubigen Juden“, so lautet der Titel einer Neuerscheinung auf der Feder Avi Snyders. Aufgewachsen in einer konservativen jüdischen Familie in New York, fand Snyder 1977 zum Glauben an Jesus Christus als Messias. Seitdem engagiert er sich in den USA und ganz Europa für die missionarische […]

Theologisches

Der Franz Delitzsch Preis 2023!

Es ist soweit – die offizielle Gewinnerin des Franz-Delitsch-Preises des Jahres 2023 wurde gekürt. Wir gratulieren Jennifer Ebert zu ihrem verdienten Sieg. In dem Video zur Preisverleihung werden Sie als Zuschauer mit hineingenommen in ihre hervorragende Leistung im Bereich der Israelogie. Im Rahmen der Systematischen Theologie beschäftigt sich Ebert mit der „Christuspräsenz angesichts des Volkes […]

Wozu Fasten? – Fasten Im Alten Testament

Bei der Beschäftigung mit dem jüdischen Glauben wird man immer wieder auf ein bestimmtes Thema stoßen: das Fasten. Im gesamten Alten Testament liest man von der Fastenpraxis als zugehörigem Bestandteil des jüdischen Glaubens. Es gibt mehrere jüdische Fastentage im Jahr, von denen einige in der Tora praktiziert und vorgeschrieben werden und andere erst in späterer […]

Schawuot – Wie Gott sich offenbart

An diesem Wochenende, genauer gesagt am 28.-29.05., feiern wir Pfingsten. Wir feiern, dass der Gott der Christen sich im Heiligen Geist offenbart hat und sich so den Gläubigen zugewandt hat. Im Judentum hingegen findet dieser Tage eine andere Festlichkeit statt, nämlich die beiden Feiertage namens „Schawuot“. Der Begriff leitet sich aus dem Hebräischen „‎שָׁבוּעוֹתּ“‎ ab […]