Themen-Reihen

Spannende Reihen, die immer aus mehreren Artikeln bestehen, beleuchten unterschiedliche Schwerpunkte und erläutern Hintergrunde zu verschiedenen Themen.

Viel Freude beim Studium.

Beiträge zum Holocaust

Zum weltweiten Gedenktag für die Opfer der Shoah am 27. Januar 2023

Heute, am 27. Januar 2023 ist der 78. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Als die Nationalsozialisten merkten, dass sie ihre Stellung an den Grenzen nicht mehr halten konnten, versuchten sie noch, so viele Spuren ihrer beispiellosen Tötungsmaschinerie im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau zu vernichten: Sie sprengten einige der Gaskammern und führten tausende der Häftlinge auf Todesmärschen […]

Die Katastrophe des Holocaust niemals vergessen

„Ohne Erinnerung gibt es keine Zukunft!“ Dieses zum Nachdenken anregende Zitat stammt von Elie Wiesel, einem Überlebenden des Holocausts, der als Publizist viele Artikel und Romane über den Kampf gegen den Antisemitismus veröffentlichte. Nicht nur er, als einer, der Geschichte der Juden bewusst wachhält, reflektierte über die Vergangenheit. Das Erinnern an die Vergangenheit gehört zu […]

Zum weltweiten Gedenktag für die Opfer der Shoah am 27. Januar 2022

Heute, am 27. Januar 2022 ist der 77. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Als die Nationalsozialisten merkten, dass sie ihre Stellung an den Grenzen nicht mehr halten konnten, versuchten sie noch, so viele Spuren ihrer beispiellosen Tötungsmaschinerie im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau zu vernichten: Sie sprengten einige der Gaskammern und führten tausende der Häftlinge auf Todesmärschen […]

Die Bergpredigt Jesu aus jüdischer Sicht

Die Bergpredigt Jesu aus jüdischer Perspektive – Teil 1

Eine Einführung zur Bergpredigt Für viele Menschen – nicht nur für Christen – ist die „Bergpredigt“ die berühmteste Rede Jesu. Einprägsam, inspirierend und immer wieder rezitiert – auch bis in die Gegenwart hinein – prägt sie unseren christlichen Glauben und unser Zusammenleben als Christen. Diese weltbekannte und revolutionäre Rede hat nach wie vor nichts an […]

Israel und seine Nachbarn

Israel und seine Nachbarn – Der Prophet Amos

Der aufmerksame Leser mag sich fragen: „Was hat ein Prophetenbuch in dieser Reihe ‚Israel und seine Nachbarn‘ verloren?“ Nun, wer mit dem Inhalt des Buches Amos einigermaßen vertraut ist, der wird sich an das erste Kapitel erinnern, da die dort niedergeschriebenen Gerichtsworte Gottes gegen Israels Nachbarn gerichtet sind. Schauen wir uns das einmal in einem […]

Israel und seine Nachbarn – die Philister Teil II

Nachdem zuletzt die mögliche Herkunft der Philister ein wenig beleuchtet wurde, soll nun deren Lebensweise etwas untersucht werden. Wie also lebten die Philister? Dazu wollen wir zunächst ihre Herrschaftsverhältnisse und politische Situation in den Fokus nehmen.   Auch hier hält die Bibel einiges an Informationen bereit. Denn nach ihrem Zeugnis bewohnten die Philister die Städte […]

Israel und seine Nachbarn – die Philister Teil I

Wer an die Philister denkt, dem fällt zuallerst die berühmte Erzählung von “David und dem Philister Goliath” ein. Dieser Goliath ist der namentlich wohl bekannteste Vertreter dieses kriegerischen Nachbarvolkes Israels vor über 3000 Jahren. Woher die Philister stammten und seit wann sie die Süd-West-Küste Kanaans am Mittelmeer bevölkerten, darüber wird jedoch bis heute gerätselt. Die […]

Jüdische Feste

Lichterfeste – Chanukka und Weihnachten

„Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt und die Herrlichkeit des Herrn geht auf über dir!“ (Jesaja 60,1) Diese ermutigende Zusage des Alten Testaments wird in dieser Vorweihnachtszeit besonders häufig in christlichen Gottesdiensten gelesen. Zu Weihnachten wird gefeiert, dass Jesus Christus geboren wurde und Gott sich als kleines Kind offenbart hat und das […]

Sefirat ha Omer – die Tage bis Schawuot

Zu dieser Zeit im Jahr, im Frühsommer, meist zwischen den Monaten April und Juni,  wenn die Tage des Pessachfestes bereits vergangen sind und die ausgelasseneren Tage des Schawuot noch anstehen, findet nach jüdischer Tradition ein wichtiger Brauch statt: das Omer-Zählen. Wie die beiden Feste auf diese besondere Art verbunden werden und was es mit dem […]

Schawuot – Ein Erntedankfest im Juni

Ein Erntedankfest im Juni? Oder doch einfach ein Fest, das 50 Tage nach dem christlichen Osterfest gefeiert wird – also etwa das jüdische Pendant zu Pfingsten? „Schawuot“ (Lehnwort zum Hebräischen: ‎שָׁבוּעוֹתּ‎, „Wochen“), ist eines der drei Wallfahrtsfeste in der jüdischen Tradition. Was es mit dem Erinnern an den Bund Gottes mit dem Volk Israel, mit Erntedank, […]

Masada und seine Bedeutung für das jüdische Volk

Masada und seine Bedeutung für das jüdische Volk Teil 2 – Der Jüdische Krieg und die Bedeutung der einsamen Festung

  Im vorhergehenden Beitrag der Reihe wurde die Geschichte rund um die Festung Masada dargelegt, die fest in den Ersten Jüdischen Krieg (ab 66 n.Chr.). So plötzlich, wie Masada ihre bedeutende Funktion im Schicksal des jüdischen Volkes eingenommen hat, so abrupt scheint diese nun wieder zu enden. Und dennoch spielt Masada angefangenen bei den jüdischen […]

Masada und seine Bedeutung für das jüdische Volk Teil 1 – eine historische Betrachtung der Geschehnisse um die schicksalhafte Festung

„Masada shall never fall again“ – Masada soll nie wieder fallen. Seit vielen Jahren schon ist dieser leidenschaftliche Ausruf im Staat Israel in Gebrauch und auch unter Touristen und Israelfreunden geradezu ein geflügeltes Wort geworden. Dem Besucher begegnet er auf Postkarten und Postern, Pullovern, Shirts und anderen Souvenirs. Dem einheimischen Juden begegnet er immer wieder zu […]

Mission im Alten Testament?!

Mission im Alten Testament?! Teil IV: Prophetische Zukunftsmusik – Der Ansatz von Eckhard Schnabel

Nachdem wir im ersten Teil dieser Serie einen Einblick in die theologische Forschung über das Themenfeld der Mission im Alten Testament gegeben haben, sind wir im zweiten Teil näher auf den Forschungsansatz von Dr. Siegbert Riecker eingegangen. Im dritten Teil haben wir uns mit einem wichtigen Thema Rieckers („Israel als königliches Priestervolk“) kritisch auseinandergesetzt. Im […]

Mission im Alten Testament?! Teil III: Israel als Königreich von Priestern

In der Folge des weichenstellenden Artikels zur Mission im AT und einem Artikel über einen konkreten Gesamtentwurf einer Missionstheologie der Thora und der vorderen Propheten nach Siegbert Riecker soll nun in diesem Artikel ein Schlüsseltext für die Frage nach ‚Mission im AT‘ in den Blick genommen werden: Exodus 19,5-6. Dieser spricht von Israel als Königreich […]

Mission im Alten Testament?! Teil II: Israel als Segen für alle Völker

Nachdem wir im letzten Artikel dieser Reihe einen allgemeinen Überblick über die wissenschaftliche Forschung zum Thema „Mission im Alten Testament“ gegeben haben, werden wir in diesem Artikel einen Forschungsansatz genauer betrachten und kritisch bewerten. Es handelt sich hierbei um den Ansatz von Dr. Siegbert Riecker. Dr. Siegbert Riecker (geboren 1973) ist evangelischer Theologe und Bibelschullehrer […]

Naturparks in Israel

En Gedi – erfrischende Oase in der Wüste

Das Beige der Wüste wird unterbrochen Am Rande des Toten Meeres, inmitten der Judäischen Wüste befindet sich ein Ort voller Leben – En Gedi. Umgeben von felsigen Hügeln und staubigen Flächen wird das Beige der Wüste von saftigem Grün unterbrochen. Hier plätschert das Wasser und ermöglicht wachsendes Leben für besondere Pflanzen- und Tierarten. Das fruchtbare […]

Masada und seine Bedeutung für das jüdische Volk Teil 1 – eine historische Betrachtung der Geschehnisse um die schicksalhafte Festung

„Masada shall never fall again“ – Masada soll nie wieder fallen. Seit vielen Jahren schon ist dieser leidenschaftliche Ausruf im Staat Israel in Gebrauch und auch unter Touristen und Israelfreunden geradezu ein geflügeltes Wort geworden. Dem Besucher begegnet er auf Postkarten und Postern, Pullovern, Shirts und anderen Souvenirs. Dem einheimischen Juden begegnet er immer wieder zu […]

Das Tel Dan Naturreservat – Natur pur und mitten drin in biblischer Kultur!

Wer zum ersten Mal in seinem Leben Israel bereist, wird schnell feststellen, dass dieses Land nicht nur kulturell viel zu bieten hat, sondern dazu noch mit einer wunderschönen Natur gesegnet ist. Man wird kaum umhinkommen, die vielen Nationalparks zu bemerken, in denen exotische Pflanzen und wilde Bäume wachsen, sich die außergewöhnlichsten Tiere tummeln und die […]

„Rechtsspruch statt Rechtsbruch“

„Rechtsspruch statt Rechtsbruch“ – Die Geschichte des jüdischen Rechts anhand ihrer Epochen und Quellen

„Halacha“ – so wird einerseits das ganze Gerüst des Jüdischen Rechts, andererseits die einzelne Vorschrift darin bezeichnet. Das Wort lässt sich mit „der zu gehende Weg“ übersetzen. Die Halacha bzw. das Jüdische Recht beschäftigt sich seit vielen Jahrhunderten damit, wie das jüdische Volk aller Zeitepochen das göttliche Gebot der Tora praktisch anwenden kann. Durch die […]

„Rechtsspruch statt Rechtsbruch“ – Die Tora als Grundlage des jüdischen Rechts

Tanach (TaNaKh) ist die übliche Bezeichnung für die gesamte Hebräische Bibel, die Sammlung Heiliger Schriften des Judentums. Der Tanach besteht aus drei Teilen, der Tora (Weisung), den Nevi’im (Propheten) und den Ketuvim (Schriften). Die Tora wiederum besteht aus den fünf Büchern Mose und ist ein sehr wichtiger, wenn nicht der wichtigste Teil der hebräischen Bibel. […]

„Rechtsspruch statt Rechtsbruch“ – der Gerichtsprozess im Antiken Israel

Beim Lesen des Alten (oder auch des Neuen) Testaments begegnen dem Leser bald Stellen, die mit den Themen Recht, Gesetz, Rechtsprechung, Gericht u.Ä. zu tun haben. Sie finden sich über die ganze Bibel verstreut in völlig verschiedenen Kontexten. Unter Mose und dem durch ihn vermittelten Gesetz Gottes entwickelt sich ein juristisches System (2Mose 18,13-26; vgl. […]

Zwischen Heimat­wunsch und antisemitischer Realität

Kurz erklärt: Haskalah oder auch „Aufklärung auf Jüdisch“

Vielen, die sich mit der Geschichte des Judentums auseinandersetzen, ist der Begriff Haskalah schon mal begegnet. Tatsächlich ist er für jüdische Menschen sehr bedeutsam! Doch was genau versteckt sich eigentlich hinter diesem hebräischen Wort? Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst Geschichte und Bedeutung der Haskalah.   Warum eine jüdische Aufklärung? Das hebr. Wort השכלה (Haskalah) bedeutet […]

„Wer Augen hat, der sehe, wer Vernunft hat, der prüfe“ – der jüdische Moses Mendelssohn im aufgeklärten Deutschland Teil 3

Mendelssohns Erbe und die Haskalah   Entwicklung der Gesellschaft zu Mendelssohns Wirkzeit. Ohne jeden Zweifel ist die Arbeit des jüdischen Philosophen Moses Mendelssohn in vielerlei Hinsicht bedeutend und schon in seiner eigenen Zeit wird er trotz der gegebenen Zustände in Politik und Gesellschaft von einem für einen jüdischen Denker außergewöhnlich breiten Publikum geschätzt. Dennoch bleibt […]

„Wer Augen hat, der sehe, wer Vernunft hat, der prüfe“ – der jüdische Moses Mendelssohn im aufgeklärten Deutschland Teil 2

Mendelssohns Weg zum jüdischen Philosophen der Aufklärung   Wie Mendelssohn zu einem jüdischen Philosoph der Aufklärung wird. Nach seiner etwas holprigen Ankunft in Berlin bezieht der junge Mendelssohn eine kleine Dachkammer im jüdischen Viertel und lebt dort in ärmlichen Verhältnissen. Das Zimmer sowie zwei Mahlzeiten pro Woche sind für ihn als Schüler der Torah zwar […]