Einträge von Louisa Bruening

Judith Butler – „As a Jew”

Gelegentlich wirken die Gedanken der Philosophie irrelevant für die Menschen des Alltags. Zu hochtrabend und komplex, zu lebensfern und altertümlich stellen sich die Denker und Denkerinnen dar, sodass zwischen Spülmaschine einräumen, Lernen und Arbeiten kein Platz für Platon, Aristoteles oder Wittgenstein bleibt. Welche alltägliche und trotzdem gesellschaftlich Relevanz haben die Philosophen und Philosophinnen auch? Doch […]

Der Franz Delitzsch Preis 2023!

Es ist soweit – die offizielle Gewinnerin des Franz-Delitsch-Preises des Jahres 2023 wurde gekürt. Wir gratulieren Jennifer Ebert zu ihrer verdienten Auszeichnung. In dem Video zur Preisverleihung werden Sie als Zuschauer mit hineingenommen in ihre hervorragende Leistung im Bereich der Israelogie. Im Rahmen der Systematischen Theologie beschäftigt sich Ebert mit der „Christuspräsenz angesichts des Volkes […]

Die Tora als Schriftrolle – Was man noch nicht weiß

Jüdisches Leben ist geprägt von einer Vielfalt an Festen, Bräuchen, Tradition und Glaubenspraktiken. Immer wieder fällt dabei ein zentraler Bestandteil auf, welcher sich durch die gesamte Kultur des Judentums zieht und auf dessen Grund jüdisches Leben auch heute noch sein Fundament findet. Die Rede ist von der Tora, dem Hauptbestandteil der Heiligen Schriften der Juden. […]

Warum jeder einmal in Israel gewesen sein muss

Was ist Ihr erster Gedanke, wenn Sie an Israel denken? Wenn Sie schon einmal dort waren, kommen Ihnen vermutlich lebhafte Bilder von der vielfältigen und unterschiedlichen Landschaft und den Erfahrungen und Eindrücken, die Sie dort gemacht haben. Vielleicht sind es aber auch Gedanken, die sich um die derzeitige politische Lage drehen, oder die Verbindung des […]

Der Rabbi und das rabbinische Judentum

Im 19. Jahrhundert lebte in Polen ein bekannter jüdischer Rabbi mit Namen Hofetz Chaim. Zu ihm kam eines Tages ein Besucher, um einen Rat von ihm zu erbitten. Als der Mann sah, dass die Wohnung des Rabbi aus einem winzigen Zimmer bestand, in dem sich nur eine Bank, ein Tisch mit Stuhl und viele Bücher […]

Wozu Fasten? – Fasten Im Alten Testament

Bei der Beschäftigung mit dem jüdischen Glauben wird man immer wieder auf ein bestimmtes Thema stoßen: das Fasten. Im gesamten Alten Testament liest man von der Fastenpraxis als zugehörigem Bestandteil des jüdischen Glaubens. Es gibt mehrere jüdische Fastentage im Jahr, von denen einige in der Tora praktiziert und vorgeschrieben werden und andere erst in späterer […]

Schawuot – Wie Gott sich offenbart

An diesem Wochenende, genauer gesagt am 28.-29.05., feiern wir Pfingsten. Wir feiern, dass der Gott der Christen sich im Heiligen Geist offenbart hat und sich so den Gläubigen zugewandt hat. Im Judentum hingegen findet dieser Tage eine andere Festlichkeit statt, nämlich die beiden Feiertage namens „Schawuot“. Der Begriff leitet sich aus dem Hebräischen „‎שָׁבוּעוֹתּ“‎ ab […]

Jom Hashoa – Jüdisches Leben bleibt unzerstörbar

Jom Hashoa (hebr. Yom Hashoah) meint den israelischen Gedenktag, der an die Opfer der Schoa und dem Widerstand der Juden gegen die Verfolgung durch Hitler und das Nazi-Regime erinnert. Besonders wird an den jüdischen Heldenmut gedacht, welcher unter vielen Juden sichtbar wird, die selbst während des systematischen Völkermords während des Zweiten Weltkriegs standhaft blieben und […]

Franz Delitzsch – der Mann hinter der Auszeichnung

Jahr für Jahr verleiht das Institut für Israelogie den Franz-Delitzsch-Preis. Seit 2007 werden damit herausragende wissenschaftliche Arbeiten prämiert, die sich sachkompetent mit den Forschungsschwerpunkten des Instituts auseinandersetzen und somit eine heilsgeschichtlich orientierte Israel-Theologie fördern. Doch wer ist der Mann hinter der Auszeichnung? Wer war Franz Delitzsch? Für welche theologische Anliegen setzte er sich ein?   […]