Rätsel um Eroberung Lachischs gelöst?

Eine Gruppe von Forschern aus den USA und Israel veröffentlichten vor Kurzem eine Studie im „Oxford Journal of Archaeology“, laut der sie das Rätsel um die Eroberung Lachischs gelöst hätten. Durch eine Analyse biblischer und historischer Quellen, archäologischer Funde sowie von Drohnenaufnahmen sei ihnen ein maßgeblicher Fortschritt gelungen. Durch ihre Untersuchungen kamen sie zu dem Schluss, dass die Assyerer unter Sanherib 701 v.Chr. die Stadt mithilfe einer massiven Rampe eingenommen hätten. Das enorme Bauprojekt, das aus ca. 3 Millionen Steinen bestanden haben soll und an dem vermutlich zahlreiche Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter beteiligt gewesen seien, sei mit Rammböcken abgeschlossen worden. Weitere Untersuchungen sollen den Vorgang der Eroberung noch weiter erhellen. Die archäologischen Funde der Eroberungsrampe sind sehr bedeutsam: Es handelt sich dabei um die am besten erhaltene Rampe im Nahen Osten und die einzige von den Assyrern erhaltene Rampe.

 

Zurück
Schlagworte: , , , ,