Einladung zur Vergabe des Franz-Delitzsch-Preises am 26. April

fdpreisverleihung 9

Die Franz-Delitzsch-Preisverleihung 2012

Am Freitag, den 26. April 2013, findet im Plenarsaal der Freien Theologischen Hochschule Gießen die diesjährige Franz-Delitzsch-Preisverleihung des Instituts für Israelogie statt.

Dabei wird der Franz-Delitzsch-Forschungsförderpreis für zwei wertvolle Forschungsleistungen an Herrn Markus Voss-Göschel für seine Arbeit “Zum Stellenwert vom theoretischen Antisemitismus in Immanuel Kants Religionsphilosophie” und an Dr. Joel R. White für den Aufsatz “The Tale of the 144.000 in Revelation 7 and 14: Old Testament and Intra-textual Clues to their Identity” verliehen. Der Franz-Delitzsch-Preis sowie der -Forschungsförderpreis prämiert Arbeiten, die in herausragender Weise sachkompetent und in Übereinstimmung mit den Forschungsschwerpunkten des Instituts für Israelogie eine ausgewogene biblisch-heilsgeschichtliche sowie eine zeitgeschichtlich und historisch sachgerechte Israel-Theologie fördern. Das Publikum kann sich auf zwei Kurzreferate der Preisträger freuen.

Der diesjährige Hauptpreis entfällt, dafür wird der/die Gewinner/in des Stipendiums für ein sechs-wöchiges Studium an der Sommeruniversität Beer Sheva bekannt gegeben, für das sich Studierende der Freien Theologischen Hochschule Gießen seit Januar bewerben konnten.

fdpreisverleihung 6

Der Institutsleiter Dr. Berthold Schwarz überreicht die Urkunden

Zu der feierlichen Preisverleihung mit anschließendem Kaffeetrinken laden wir Sie herzlich ein! Sie findet um 10.10 Uhr in der Freien Theologischen Hochschule Gießen, Rathenaustr. 5-7, 35394 Gießen statt.

Weitere Informationen zum Franz-Delitzsch-Preis, seinem Namensgeber und den Preisträgern der vergangenen Jahre finden Sie hier.

 (jp)