Exkursion zur Wartburg

Im Rahmen verschiedener Vorlesungen der FTH-Giessen fördert das Institut am 26.11.2009 eine Exkursion nach Erfurt, Eisenach und der Wartburg.
In Erfurt wird die Alte-Synagoge mit ihrer am 27.Oktober 2009 eröffneten Dauerausstellung zum Thema “Judentum im Mittelater” im Mittelpunkt stehen. Auf 550 m² Ausstellungsfläche sind Zeugnisse der Kultur und Geschichte der jüdischen Gemeinde Erfurts im Mittelalter zu sehen. Der Höhepunkt der Exposition ist der Erfurter Schatz, der nach Stationen in Speyer, Paris, New York und London dauerhaft im Keller des europaweit einzigartigen Baudenkmals Alte Synagoge Erfurt gezeigt wird.
In Eisenach ist ein Besuch der Wartburg geplant, die bis heute, durch Martin Luthers Aufenthalt 1521/22 als Junker Jörg, weltbekannt ist. Die Geschichte der Wartburgsammlung umfasst rund zwei Jahrhunderte. Ihre Anfänge wurzeln in der romantischen Wiederentdeckung deutscher Kultur- und Geistesgeschichte, im Besinnen auf das deutsche Mittelalter.

Bei Interesse melden Sie sich doch bitte bei institut(a)israelogie.de Wenn noch Plätze frei sind, sind Sie natürlich Herzlichst eingeladen an dieser Exkursion teilzunehmen.

(fw)