Buchrezension zu Römer 9-11

Ein, wenn nicht der Bibeltext, der immer wieder zur Sprache kommt, wenn es um Israel und seine Rolle in Gottes Heilsplan geht, sind die Kapitel 9-11 des Römerbriefes. Sie gehören zu den umstrittensten Stellen des Neuen Testaments und verfügen über eine lange Auslegungsgeschichte. Von den unzähligen Deutungsvorschlägen konnten sich einige durchsetzen und werden bis heute diskutiert, während andere in Vergessenheit geraten sind. Zu letzteren gehört wohl der von Johannes Munck (1904-1965), seinerzeit Professor für Neues Testament an der Aarhus Universität in Dänemark, dessen Beitrag Christus und Israel: Eine Auslegung von Röm 9-11 von 1956 jedoch durchaus nähere Betrachtung verdient:

Gottes Weg mit Israel nach Römer 9-11 (2951 Downloads)

(jp)