Leben im Sieg Christi

 

Die Bedeutung  von Gesetz und Gnade für das Leben des Christen bei John Nelson Darby

von Berthold Schwarz

Mit dem Namen John Nelson Darby (1800-1882), der die Brüderbewegung prägte, wird oft aus Unwissenheit “Enge”, “Strenge” und “Gesetzlichkeit” verbunden. Berthold Schwarz zeigt auf, dass dieses Vorurteil keinesfalls adäquat die Auffassung und Lehre Darbys wiederspiegelt.

Für Darby ist die Identität mit Christus, seine Rechfertigung und auch seine Heiligung, einzig und allein im “Sieg Christi” verankert. Hieraus leiten sich unmittelbare Folgen für den konkreten Lebenswandel ab.

Dieses radikal anmutende Verständnis des Glaubenslebens als einer neuen Identität in Christus regt nicht nur den Theologen zu einem erneuten oder vertieften Nachdenken an, sondern fordert auch den Christen in seiner Existenz heraus.

Erschienen: 10/2008, Verlag: BRUNNEN B, aus der Reihe: TVG, ISBN: 9783765595509

Hier erhältlich