• Erforschen der biblischen Aussagen über Israels Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, einschließlich der biblisch-prophetischen Verheißungen hinsichtlich Volk, Staat, Land und Glauben Israels;
  • Erforschen der gemeinsamen christlichjüdischen Wurzeln, des Verbindenden und Trennenden zwischen Christen und Israel, des messianischen (= christus-gläubigen) Judentums, des Heils für Israel, des Dialogs zwischen Christen und Juden sowie – last but not least – der Ursachen und Folgen des christlichen Antijudaismus, des Antisemitismus, Antizionismus und Antiisraelismus;

Zu den Aufgaben gehören weiterhin:

  • Erforschen der Geschichte, Literatur und Religion des Judentums in allen seinen Strömungen einschließlich des messianischen (=christusgläubigen) Judentums, der Landeskunde und Archäologie Israels, der Vorgeschichte und Geschichte des Staates Israel unter Berücksichtigung der religiösen Dimension des aktuellen Konflikts im Nahen Osten;
  • Aufbau einer einschlägigen Sammlung von Büchern und sonstiger Medien zur Israelogie;
  • Dialog mit jüdischen Forschern und Zeitzeugen unter Einschluss messianischer (= christusgläubiger) Juden als Referenten und Diskussionspartner;
  • Vermittlung der Forschungsergebnisse in Lehrveranstaltungen der FTH, in Symposien für Fachleute sowie in Weiterbildungsveranstaltungen, Tagungen und Fachseminaren für Pastoren und Mitarbeiter von Gemeinden;
  • Anregen wissenschaftlicher Arbeiten über Themen der Israelogie an der FTH, Vergabe von Druckkostenzuschüssen für Literatur zu israelogischen Themen, Vermittlung bzw. Organisation von Exkursionen und Studienaufenthalten in Israel und andere Maßnahmen, die vertiefte Kenntnis über Israel ermöglichen.