Das Unfassbare in Worte gefasst – Interview mit Auschwitz-Überlebender

 

Auf der Website der ZEIT ist heute ein Artikel erschienen, den wir Ihnen nahelegen möchten: Chefredakteur Giovanni di Lorenzo höchstpersönlich spricht in einem sehr einfühlsamen Interview mit der 90-jährigen Renate Lasker-Harpprecht in deren Wohnsitz an der Côte d’Azur.

Die Frau des Publizisten Klaus Harpprecht gehört zu den Holocaust-Überlebenden, die nur selten über die Vergangenheit sprechen – sie hat „Angst, die Leute zu langweilen“, sagt sie. Dennoch spricht sie nun mit einer Ehrlichkeit über ihre Erlebnisse im KZ, die berührend und schockierend zugleich ist. Von einigen Zuständen, die in Auschwitz herrschten, werden Sie möglicherweise noch nie etwas gehört haben. Wohl auch deshalb, weil jede Geschichte eine ganz persönliche ist. So auch die von Renate Lasker-Harpprecht.

Hier finden Sie das Interview: http://www.zeit.de/2014/19/auschwitz-ueberlebende-renate-lasker-harpprecht/komplettansicht

(jp)