Hallischer Pietismus und Judenmission

 

Hallischer Pietismus und Judenmission. Johann Heinrich Callenbergs Institutum Judaicum und dessen Freundeskreis (1728-1736).

Christoph Rymatzki

Hallesche Forschungen Bd.11 XIV, 554 S. 840g 2004 Niemeyer, Tübingen. ISBN 3-484-84011-0 Dese auf intensiven Quellenstudien basierende Arbeit untersucht die Entstehung und Frühgeschichte der ersten lutherischen Judenmission. Sie läßt den hallischen Pietismus und seine weltweite Ausbreitung als tragenden Grund einer Mission erkennbar werden, welche die Struktur späterer Glaubensmissionen antizipiert. Ausgehend von einem detaillierten Überblick über das von Halle aufgebaute Netzwerk zur Unterstützung und Beförderung der Mission werden sowohl die theologischen Hintergründe als auch die Praxis christlich-jüdischer Begegnungen erforscht. Preis: 78,00 EUR 554 Seiten Erschienen: 11/2004 Verlag: NIEMEYER ISBN: 3-484-84011-0 hier erhältlich

Ältere Artikel

23. April 2018 | stielmann

2018

23. April 2018 | Alena Edler

Franz-Delitzsch-Preis 2018

11. April 2018 | Alena Edler

Juden in Fernost – Zufluchtsort Shanghai

9. April 2018 | mrehberg

Herzliche Einladung zur Franz-Delitzsch-Preisverleihung am 18. April!

15. Mrz 2018 | Alena Edler

Israel und seine Nachbarn - Moab

26. Februar 2018 | Alena Edler

Das jüdische Herz ist eine Fiedel

19. Januar 2018 | stielmann

4. Jüdisch-Messianische Israelkonferenz in Berlin

16. Januar 2018 | Alena Edler

BDS – legitimer Protest oder kurzsichtiger Hass? Ein Kommentar

18. Dezember 2017 | stielmann

Jerusalem – Israels Hauptstadt?!

15. Dezember 2017 | Alena Edler

„Eine Stadt ohne Juden ist wie Brot ohne Salz“
Alle Artikel